Mensincks Garten

// BORKEN

Mensincks Garten

LEBEN AM SENGELGRABEN // BORKEN

Erschließung & sonstige Nebenkosten 
(Auszug aus dem Exposé für die Wohneinheiten)
  • inklusiv voll erschlossenes Kaufgrundstück (keine weiteren Kosten für die Ersterschließung)
  • inklusiv Vermessung des Grundstücks
  • inklusiv Kataster-Einmessung vom Gebäude
  • inklusiv sämtlicher Planungskosten, Baugenehmigungsund Hausanschlussgebühren etc.
  • inklusiv sämtlicher öffentlicher Abgaben und Ausgleichszahlungen, die mit der Ersterschließung entstehen
  • Qualitätssicherung durch BlowerDoor-Messung

 

Komfort & Sicherheit & Qualität 
(Auszug aus dem Exposé für die Wohneinheiten)
  • KfW 55 Haus * (Beantragung eines Tilgungszuschusses ist bis max. 2.500 € einmalig möglich)
  • Personenaufzug mit Haltestation in jeder Etage
  • Heizungsanlage über ein Blockheizkraftwerk, Energieträger Gas
  • Fußbodenheizung in den Wohnungen
  • Bewegungsmelder im Treppenhaus und für die Außenbeleuchtung im Außenbereich
  • breite Eingangs- und Wohnungstüren erleichtern Rollstuhlfahren das Passieren (Rohbaumaß 1,01 m)
  • Video-Gegensprechanlage und ein LCD-Display im Bereich der Wohnungseingangst&uuml
  • umfangreiches Elektropaket
  • Fenster mit 3-fach Verglasung
  • elektrisch betriebene Raffstoreanlage an Wohn-/Esszimmerfenstern sowie elektrisch betriebene Rollläden an allen übrigen Fenstern
  • in Teilbereichen gefliest (Bad und Hauswirtschaftsraum)
  • Bad mit ebenerdiger Dusche (siehe Beiblatt Gold Edition)
  • Waschmaschinen- und Trockneranschluss in den Wohnungen
  • gemeinschaftlicher Fahrradstellplatz in der Tiefgarage
  • Tiefgaragen-Stellplatz (exklusiv)

* KfW 55 Standard nur in den Wohnungen  

Haben Sie Interesse an der Penthouse-Wohnungen oder an einer Gewerbeeinheit?
Dann schauen Sie hier in unseren Immobilien-Angeboten.

 
Weitere Bildergalerien zum Projekt „Mensincks Garten“ 

 

Video

Mensincks Garten

14 WOHNUNGEN  |  2 GEWERBEEINHEITEN

Das Projekt

Das Neubauprojekt „Mensincks Garten – Leben am Sengelgraben“ setzt einen neuen Akzent an der Heidener Straße in Borken.  

Auf dem ca. 1.465 m² großen Grundstück in direkter Nachbarschaft des ehemaligen Bierbaumgeländes, ist ein Mehrgenerationenhaus mit 14 barrierearmen Eigentumswohnungen entstanden. Die Wohnflächen zwischen ca. 67 und ca. 199 m2, verteilt auf drei Etagen, bieten für alle Altersklassen das perfekt zugeschnitte Zuhause, abgestimmt auf die Bedürnisse der Menschen, die dort leben. 

Zwei Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss runden das Gesamtkonzept der Dinge des täglichen Bedarfs ab.

Ein gemeinsamer Gartenpark dient als Treffpunkt für die Gemeinschaft rund um die „Philosophen-Bank“ unter einem Baum. 

Ein „Hauch von Hamburg-Eppendorf“ war die Idee für die Architektur, die für dieses Mehrgenerationenhaus angewandt wurde. Ebenso wurden Elemente des ehemaligen Bierbaum-Verwaltungsgebäudes aus der Nachbarschaft in die Fassade integriert.

Obwohl es sich hier um einen Neubau handelt, fügt er sich auf Grund seines historischen Architekturstil harmonisch in die vorhandene Nachbarschaft ein, die geprägt ist von alten erwürdigen Gründerzeithäusern. Wie z.B. die Villa „Mensinck“ aus den 1920-er Jahren – welche hier als Namensgeber für dieses Bauprojekt dient.

 

Sehen Sie hier ein Einrichtungsbeispiel des Wohn-/Essbereichs der Penthouse-Wohnung im 360°-Panorama-View.



Datum: August 2014

Stadt: Borken

Rating:



Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns